„Wenn es die hohe Politik vermasselt, müssen die Kommunen zusammenhalten.“

Veröffentlicht am 11.03.2019 in Pressemitteilungen

: Gruppenfoto nach dem Gespräch mit den Stadträten aus Glenrothes

Delegation der SPD-Gemeinderatsfraktion Böblingen reist anlässlich des BREXIT-Chaos in die schottische Partnerstadt Glenrothes, um Freundschaft und Solidarität zu bekunden.

 

Am Freitag, den 8. März 2019 ist eine kleine Delegation der SPD-Gemeinderatsfraktion zu einem zweitägigen Kurzbesuch in die Partnerstadt Glenrothes aufgebrochen. Die Delegation bestand aus dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Florian Wahl und der Stadt- und Ortschaftsrätin Vanda Zeschick als Vertreterin aus Dagersheim; als Gäste wurden sie von der SPD-Kreisvorsitzenden Jasmina Hostert, der Vorsitzenden des Gewerbeforums Berit Erlbacher und dem Geschäftsführer des Hotel Böhler Manuel Böhler begleitet.

„Als im Februar die Nachrichten über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union immer dramatischer wurden, war uns wichtig, dass es eine Botschaft aus Böblingen an die Menschen in unserer Partnerstadt Glenrothes braucht, dass egal was passiert, ob ein harter Brexit oder nicht: Böblingen und Glenrothes bleiben beieinander, und wir fühlen mit unseren Freunden in Schottland,“ so der SPD-Fraktionschef Florian Wahl.

Über die Partnerschaftsbeauftragte der Stadt Böblingen, Anette Fischer, wurde Kontakt mit dem Partnerschaftsbeauftragten von Glenrothes, John Vaughan, aufgenommen, welcher in kürzester Zeit ein umfassendes Besuchsprogramm für einen kurzen Solidarität- und Freundschaftsbesuch zusammengestellt hat. „Ich habe das Gefühl, es war eine sehr große Freude, in Glenrothes über unser Interesse und unser Anliegen unsere Freundschaft und Solidarität in den schweren Zeiten auszudrücken. Es hat uns gerührt, was für ein hochrangiges Programm zusammengestellt wurde. Es ist alles andere als selbstverständlich, dass sich die Verwaltungsspitzen der schottischen Freunde, der lokale Unterhausabgeordnete und Sprecher für den Brexit der Scottish National Party (SNP) sowie Vertreter der Partnerschaftkomitees so viel Zeit für Gemeinderäte aus Böblingen genommen haben,“ so Wahl.

 

Nachdem die Delegation am Freitag in Glenrothes angekommen ist, ging es sofort in das Verwaltungszentrum in Glenrothes zu einem eineinhalbstündigen Gespräch mit einer der zwei höchsten politischen Repräsentanten des Councils, dem Gemeindepräsidenten (Co-Leader of the Council) Stadtrat David Alexander (SNP) und Stadträtin Linda Erskine (Scottish Labour). Es wurde von ihnen ausführlich dargelegt, was für konkrete Auswirkungen der anstehende Brexit für die Menschen in Glenrothes habe. So fänden sich schon jetzt nicht mehr genügend ausländische Erntehelfer mehr, weil der Pfund in Zuge des Brexits so stark an Wert verloren hätte; folglich würde bereits Ernte auf den Feldern verkommen. Dass ausländische Bürgerinnen und Bürger, die bereits teilweise seit Jahrzehnten im Land leben ,  sich nun – gegen eine Gebühr – auf dem Amt registrieren lassen müssten, wäre nur ein Beispiel, was für verheerende Auswirkungen der Brexit für die Menschen im tagtäglichen Leben jetzt schon hat. „Die Nachrichten sind ja schon schlimm über den Brexit und das, was sich in Großbritannien abspielt, aber dass die Situation so furchtbar ist, hätte ich mir nicht vorstellen können“, so Stadträtin Zeschick.

 

Die Kommunalpolitiker aus Glenrothes und Böblingen bekräftigten sich gegenseitig, dass gerade nach einem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union die Zusammenarbeit der beiden Partnerstädte deutlich gestärkt werden soll. „In Zeiten, in denen die internationale, aber auch die nationale Politik oftmals immer extremer werden, sind die Kommunen gefragt zusammenzuhalten, denn im englischen heißt es richtigerweise: all politics in local,“ bekräftigte die SPD-Kreisvorsitzende Jasmina Hostert.

Untermauert wurde diese Botschaft aus Böblingen durch einen Brief an den schottischen Bürgermeister (Prevost) von Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz, welcher der Delegation von der Böblinger Stadtverwaltung mitgegeben wurde und den der SPD-Fraktionsvorsitzende Florian Wahl vor Ort übergab.

Diesem Gespräch folgte ein Unternehmensbesuch eines kleinen schottischen Automobilzulieferers Alba Diagnostics zusammen mit dem Unterhausabgeordneten für Glenrothes Peter Grant MP. Die Geschäftsführer des Unternehmens, Herr Stewart Whitton und Frau Elizabeth Reid, legten eindrücklich dar: „Wir wissen nicht, was für Zölle am Ende des Monats gelten, welche Anforderungen an uns gestellt werden. Es ist nicht klar, wohin wir noch liefern können und wohin nicht. Diese Situation ist unerträglich für uns und eine Bürde für unser Geschäft.“ Über 50 Prozent exportiert dieses Unternehmen ins EU-Ausland, auch verstärkt nach Deutschland. „Gerade als Vertreterin des Einzelhandels in Böblingen hat mich schockiert, wie die Unternehmer von den Politikern im Stich gelassen werden. Jeder weiß doch, dass Unsicherheit der größte Feind eines wirtschaftlichen Erfolgs ist. Ich habe ausgedrückt, dass die Böblinger Unternehmer sich den Gewerbetreibenden in Glenrothes sehr verbunden fühlen und mit ihnen leiden, “ so Berit Erlbacher, Vorsitzende des Gewerbeforums Böblingen e. V.

 

In einem ausführlichen Gespräch mit dem Abgeordneten wurden die Möglichkeiten erläutert, die der britischen Regierung und dem britischen Parlament jetzt noch bleiben, um eine geregelte Lösung bis Ende des Monats erreichen zu können. „Es war eine große Ehre für uns, dass sich die politischen Repräsentanten aus der kommunalen Verwaltung und der Abgeordnete Peter Grant so viel Zeit genommen hat. Die Freundschaft und Verbindung hat gerade in den jetzigen Zeiten einen großen Stellenwert für unsere schottischen Freunde,“ so Manuel Böhler, SPD-Kandidat für den Gemeinderat.

 

Am Freitagabend lud die Böblinger Delegation die politischen Vertreter und das Partnerstadtskomitee von Glenrothes zu einem „Freundschafts-Abendessen“ ein. Der Partnerstadtbesuch wurde am folgenden Samstag durch einen kulturellen Austausch abgerundet.  So wurde gemeinsam mit den Partnerschaftsbeauftragten John Vaughan und seiner Frau Karin die Skulptur „Der Wehrlose“ des Böblinger Künstlers Rudolf Christian Baisch sowie das Heimatmuseum der Stadt Glenrothes besichtigt. „Wir sind überzeugt, dass wir in dieser Zeit großer Unsicherheit ein Signal des Zusammenhalts an unsere schottischen Freunde senden konnten“, so Florian Wahl. „Der Besuch unserer Partnerstadt hat unsere ohnehin schon starke Freundschaft und Bindung noch weiter ausgebaut und gefestigt.“

 
 

Kommunal- und Europawahl am 26. Mai 2019

Am 26. Mai finden die Gemeinderats-, Kreistags-, Regional- und Europawahl statt. Gehen Sie wählen und entscheiden mit! Alle Informationen zu Kandidaten und Programmen erhalten Sie unter Kommunalwahl 2019.

 

 

Wir auf Instagram

Alle Termine öffnen.

22.05.2019, 08:00 Uhr - 12:30 Uhr Infostand am Elbenplatz
Sehr geehrte Damen und Herren, die SPD Böblingen wird am Mittwoch, 22. Mai von 08:00 – 12:30 U …

23.05.2019, 13:00 Uhr SPD Europa Foodtruck

23.05.2019, 16:00 Uhr SPD Europa Foodtruck

24.05.2019, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr Infostand auf dem Bauernmarkt
Sehr geehrte Damen und Herren, die SPD Böblingen wird am Freitag, 24. Mai von 11:00 – 14:00 Uh …

25.05.2019, 08:00 Uhr - 12:30 Uhr Infostand am Pestalozzihof
Sehr geehrte Damen und Herren, die SPD Böblingen wird am Samstag, 25. Mai von 08:00 – 12:30 Uh …

Alle Termine